Viagra für Frauen - ein hilfreiches Medikament oder nur ein Hype?

Comments · 5 Views

Viagra für Frauen - ein hilfreiches Medikament oder nur ein Hype?

Viagra ist ein männliches Potenzmittel, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingenommen wird. Es hat sich auch als wirksam bei der Verhinderung der Ejakulation während des Geschlechtsverkehrs erwiesen. Dies ist der Grund, warum Viagra oft als das beste Medikament angesehen wird, wenn es um die Behandlung von niedrigem Sexualtrieb bei Männern und Frauen geht. Die Frage, die sich die meisten Paare stellen, ist jedoch, ob Viagra für Frauen sicher ist.
Viagra (Viagra) wird hauptsächlich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern eingesetzt. In den Vereinigten Staaten wurde jedoch ein zweites Medikament zur Behandlung von niedrigem Sexualtrieb bei Frauen namens Sildenafil zugelassen. Manche Leute nennen diese Medikamente auch Viagra für Frauen. Niedriger Sexualtrieb, auch Impotenz genannt, betrifft bis zu 10 % der weiblichen Patienten in den Vereinigten Staaten.
Die Food and Drug Administration (FDA) hat Viagra und Sildenafil für den Einsatz bei Frauen, die an erektiler Dysfunktion leiden, zugelassen. Viagra und Sildenafil sind beide synthetische Formen von Lofexidenzitrat. Obwohl beide Medikamente von der FDA zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zugelassen sind, wirken sie auf unterschiedliche Weise.
Viagra wird bei Erektionsproblemen verschrieben und ist in Tabletten-, Creme- oder Kapselform erhältlich. Viagra wird mit dem gleichen Wirkstoff, Lofexidenzitrat, hergestellt, der auch in Viagra enthalten ist. Viagra wird in mehreren Chargen hergestellt, um ein Produkt von geringerer Qualität zu produzieren. Dies ist ein Grund, warum die FDA verlangt, dass alle Viagra- und Flibanserin-Produkte klinische Studien durchlaufen, bevor sie auf den Markt kommen.
Sowohl Viagra als auch Flibanserin stimulieren die körpereigene Produktion von menschlichem Wachstumshormon (HGH), das für die Steuerung des Sexualtriebs bei Männern und die Aufrechterhaltung einer normalen vaginalen Lubrikation bei Frauen verantwortlich ist. Die Wirkungsweise von Viagra ist jedoch etwas anders. Frauen nehmen das Medikament ein, um den Blutfluss zu ihren Genitalien zu erhöhen und die Erregung zu steigern. Die Blutgefäße in der Vagina und in der Gebärmutter werden durch Viagra jedoch nicht in gleicher Weise stimuliert wie die Blutgefäße im Penis.
Männer, die Viagra einnehmen, erleben eine erhöhte Erektionsrate und können innerhalb weniger Minuten eine volle Erektion und einen Orgasmus erreichen. Frauen hingegen berichten oft, dass sich die sexuelle Funktionsfähigkeit nach der Einnahme von Viagra wenig bis gar nicht verändert. In einigen Studien wurde festgestellt, dass Viagra die Dicke des Vaginalschleims und die Lubrikation erhöht und gleichzeitig das Auftreten von schmerzhaftem Geschlechtsverkehr vermindert. Eine Placebo-Injektion von Viagra wurde auch als deutlich besser geeignet befunden, um Frauen beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus zu verhelfen.
Obwohl Viagra von der FDA zur Behandlung von erwachsenen Männern mit erektiler Dysfunktion zugelassen ist, sollten Frauen über dreißig bei der Verwendung von Viagra vorsichtig sein, da das gleiche Produkt bei ihnen genauso wie bei Männern Nebenwirkungen hervorrufen kann. Häufige Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Muskelschmerzen, erhöhte Herzfrequenz, steifer Nacken, Muskelschwäche, Magenverstimmung und Atembeschwerden. Frauen, bei denen diese häufigen Nebenwirkungen nach der Einnahme von Viagra weblink auftreten, sollten das Medikament absetzen und ihren Arzt konsultieren, um die Ursache der Nebenwirkungen zu bestimmen.
Viagra ist ein Antiandrogen, das durch die Blockierung der Produktion von Testosteron im Körper wirkt. Testosteron ist verantwortlich für die Entwicklung von sekundären Geschlechtsmerkmalen wie Brustvergrößerung, verstärkter Haarwuchs und männliche Glatzenbildung. Es wird angenommen, dass Viagra niedriges sexuelles Verlangen bei Frauen behandeln kann, indem es den Blutfluss zur Vagina und Gebärmutter erhöht. Viagra ist jedoch nicht ohne Nebenwirkungen. Frauen, die mit der Einnahme von Viagra beginnen, sollten sich über mögliche Nebenwirkungen im Klaren sein und ihren Arzt konsultieren, bevor sie ein neues Medikament einnehmen. Alternativ können Frauen die Menge der natürlichen Aphrodisiaka in ihrer Ernährung erhöhen, um die Wirkung von Viagra zu verstärken.
Häufige Kräuter, die als Aphrodisiaka verwendet werden, sind chinesischer Hopfen, Ashwagandha, Muira Puama, Tribulus Terrestris und Vinca minor. Diese Kräuter wurden traditionell im Osten verwendet, um niedriges sexuelles Verlangen bei Frauen zu behandeln. Die Kombination von Kräutern kann helfen, den Blutfluss zur Vagina zu verbessern und die Produktion von Östrogen zu stimulieren. Einige Experten glauben, dass das Hinzufügen der blauen Pille zu Viagra einer Frau auch die Wirkung des Medikaments auf die Libido erhöhen kann. Da die blaue Pille nicht von der FDA zugelassen ist, ist es unmöglich zu wissen, ob sie wirklich die Libido einer Frau verbessert.
Obwohl Viagra für Frauen viele vorteilhafte Eigenschaften hat, besitzt es auch einige negative Nebenwirkungen. Eine der am häufigsten festgestellten Nebenwirkungen von Viagra für Frauen ist Schwindelgefühl. Schwindel tritt bei einigen Personen nach der Einnahme des Medikaments auf, während andere nicht berichten, sich überhaupt schwindlig zu fühlen. Es gibt andere seltene Nebenwirkungen wie Engegefühl im Hals, Schluckbeschwerden oder Probleme beim Schlucken.

Obwohl Viagra für Frauen beliebter sein mag als verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung von geringer Libido, müssen Frauen, die dieses Medikament verwenden, immer noch die Anweisungen ihres Arztes befolgen. Sie können Viagra nicht einnehmen, wenn sie bereits verschreibungspflichtige Medikamente für die Behandlung von Diabetes, Epilepsie oder Migräne einnehmen. Frauen müssen auch die Einnahme des Medikaments sofort beenden, wenn sie planen, schwanger zu werden. Frauen, die das Gefühl haben, dass Viagra ihr Sexualleben verändert hat, sollten einen Arzt konsultieren, bevor sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen. Viagra für Frauen kann sehr effektiv sein, wenn die richtige Dosierung verwendet wird, um das sexuelle Verlangen zu steigern. Wenn Frauen feststellen, dass Viagra ihre Situation nicht verbessert, sollten sie sich an einen Arzt wenden, um alternative Formen der Behandlung zu besprechen.

 
Comments